23. St.Galler Airway Management Symposium, 15.-16. November 2024

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen

Wir freuen uns sehr, Sie zum 23. St.Galler Airway Management Symposium einzuladen.

Effektives und sicheres Airway Management ist in der Anästhesiologie von absoluter Bedeutung, da selbst minimale Fehler schwerwiegende Konsequenzen für die Patientinnen und Patienten haben können.

Die Herausforderung besteht darin, dass jeder Mensch individuelle Besonderheiten aufweist, die ein individuelles Vorgehen erfordern können. Standardprotokolle sind einerseits wichtig, um Etabliertes regelmässig zu üben, reichen aber mitunter nicht mehr aus, um die Vielfalt der möglichen Szenarien abzudecken. Daher ist es in der Anästhesiologie unerlässlich, über den Tellerrand hinauszublicken und innovative Lösungen zu entwickeln. «Outside the box» zu denken, bedeutet, traditionelle Denkmuster zu durchbrechen und neue Wege zu erkunden, um herausfordernde Situationen zu bewältigen. Dies erfordert nicht nur ein fundiertes fachliches Verständnis, sondern auch Kreativität und Flexibilität. Indem wir uns auf neue Technologien und interdisziplinäre Zusammenarbeit verlassen, können wir das Airway Management kontinuierlich weiterentwickeln und die Patientensicherheit weiter verbessern. Der Schlüssel zum Erfolg liegt darin, kontinuierlich zu lernen. Nur durch eine ständige und proaktive Weiterentwicklung können wir sicherstellen, dass wir unseren Patientinnen und Patienten stets die bestmögliche Versorgung bieten.

Wir sind stolz und freuen uns sehr, 2024 herausragende nationale und internationale Expertinnen und Experten sowie viele begeisterte Klinikerinnen und Kliniker am 23. St.Galler Airway Management Symposium begrüssen zu dürfen. Zusammen leben wir unsere Begeisterung für das Airway Management und werden viel voneinander lernen.

Herzlich

Prof. Dr. Markus Lüdi
Prof. Dr. Thomas Heidegger
Dr. Daniel Heisenberg

Freitag15. November

Referate
Pediatric Airway Management: A Decade of Lessons
A. Garcia-Marcinkiewicz, Philadelphia USA
Airway-related publications in the British Journal of Anaesthesia
J. G. Hardman, Nottingham UK
The current role of awake airway management
M. Parotto, Toronto CA
AI for Airway: Hype or Reality?
P. Schoettker, Lausanne CH
Should apneic oxygenation become standard of care?
Th. Riva, Bern CH
Airway Management Guidelines Update
C. S. Romero-Garcia, Valencia ES
Airway management in extreme situations
P. Paal, Salzburg AT
Modified RSI in adults
A. Jacomet, St.Gallen CH

Samstag16. November

Referate
Airway management and surgical techniques in cervical & thoracic airway surgery
G. Kocher, Bern CH
Strategic considerations in airway management from an ENT perspective
U. Borner, Bern CH
Airway management in Switzerland: results of an online-survey
S. Mackert, Luzern CH
Mitigating risks of pulmonary aspiration in anaesthesia – an «ultra sound» approach
S. Bättig, Zürich CH
Pre-hospital Airway Management; is it just about the tube?
U. Pietsch, St.Gallen CH
Safety in airway management - have we reached the maximum?
J. Koppenberg, Scuol CH
Do we need further studies about videolaryngoscopy?
K. Ruetzler, Cleveland USA
Workshops Airway Management
Videolaryngoskopie
P. Schoettker, Lausanne CH
Koniotomie
S. Meili, St.Gallen CH
F. Savaria, St.Gallen CH
Fiberoptische Intubation: Tipps und Tricks
A. Bischof, St.Gallen CH
Th. Ruckstuhl, St.Gallen CH
Kinderairway
M. Hölzle, Luzern CH
M. Kahlert-Fasciati, St.Gallen CH
Tubuswechsel
C. Gmür, Grabs CH
Jetbeatmung und Ventrain
D. Heisenberg, St.Gallen CH
D. Kora, St. Gallen CH
Gastric-ultrasound
S. Bättig, Zürich CH
R. Meierhans, Winterthur CH
THRIVE
B. Spicher, Bern CH